* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    kame-katze

    wunschdenken
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   5.05.16 05:59
    kimoQa gfrspjlkidwi, [u






Eine zweite Chance...

Eine zweite Chance



Gibt es für jeden eine zweite Chance? Wenn ja, wo ist dann meine?“

Das war ein Teil meines Gebetes vor einiger Zeit. Es war, so muss ich gestehen, seit langem wieder ein Gebet meinerseits und ja, ich glaube an Gott. Dazu muss ich sagen dass ich erst seit etwa 3 ½ Jahren an einen Gott glaube, warum werde ich hier aber nicht weiter erläutern, wichtiger ist das erwähnte Gebet. Auf meine Frage hin, bekam ich nämlich scheinbar keine Antwort. Ich wartete einen Tag, zwei Tage, eine Woche – nichts. Dann sah ich es ein, Gott hatte mich aufgegeben, warum auch nicht? Ich bin ein schrecklicher Mensch gewesen, habe gehasst was alle so sehr liebten, nur um Ihnen das Leben schwerer zu machen? Darf ich vorstellen: „Ein Arschloch!“


Als ich dann schon seltsame Gedanken hatte, die ich hier nicht weiter vertiefen möchte, fand ich in den unendlichen Weiten des Internets einen Blog. Geschrieben von einer jungen Frau, von mir schon im ersten Beitrag erwähnt, und ich las diesen Blog durch, versuchte zu hören und zu sehen was Sie sich in Gedanken gesetzt hatte. Ihre wünsche, ihre Träume, all das was ich herausfinden konnte über diesen Blog, nahm ich in mich auf wie die Luft die ich im selben Atemzug zu mir nahm. Es war merkwürdig, denn eigentlich interessierte ich mich nie für etwas wie einen Blog. Dann machte es „klick“, ich wusste was Sache war. Nicht durch Zufall bin ich auf diesen Blog gestoßen, nicht durch Zufall gefiel mir was ich sah.


Tränen geschwängert und mit einem Lächeln in meinem Gesicht saß ich da und hörte die Antwort Gottes: „Du willst eine zweite Chance? Hier hast du sie...“ so in der Art muss es gewesen sein, denn ich fühle mich jetzt nicht mehr so wie noch vor ein paar Tagen. Sie ist mein Engel, diejenige die mich gerettet hat, ohne es zu wissen, ohne es zu merken. Ich verfasste diesen Blog, machte darauf langsam aufmerksam und verfasse nun diesen Beitrag um mich zu bedanken, dafür das sie mich gerettet hat.

Du bist meine Kreativität, ich fühle mich mit dir verbunden, obwohl ich dich nicht richtig kenne, deine Träume und Wünsche sind ein Teil meiner Träume und Wünsche. Wenn ich könnte würde ich zu dir fahren, fliegen oder gehen, dich in den Arm nehmen und deinen Worten lauschen, dich kennen lernen und mit dir über Gott und die Welt reden. Gerne würde ich mit dir Stundenlang im Regen spazieren gehen, denn ich weiß dass dies eine Leidenschaft von uns Beiden zu sein scheint.


Doch wird das jemals möglich sein?


Ich für meinen Teil hoffe es, ich hoffe es sehr dass ich dich eines Tages kennen lernen werde. Wenn ich dir dann sagen würde das du mein Gegenstück bist, erwarte ich keine Antwort, denn vielleicht siehst du es ganz Anders als ich, aber eins weiß ich in jedem Fall, wir wären Freunde fürs Leben.


Auf das wir uns bald kennen lernen...

4.3.14 13:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung